Wueste


Wueste
(n) nf : désert - Alsace.

Glossaire des noms topographiques en France . 2013.

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Dschehenna — Dschahannam (arabisch ‏جهنم‎, DMG ǧahannam) bezeichnet im Islam die Hölle. Das arabische Wort entspricht dem hebräischen Gehinnom. Der Gegenbegriff ist Dschanna (Paradies). Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 2 Literarische Erwähnung …   Deutsch Wikipedia

  • Dschahannam — Islamische Darstellung der Hölle Dschahannam (arabisch ‏جهنم‎, DMG ǧahannam) bezeichnet im Islam die Hölle. Das arabische Wort entspricht dem hebräischen Gehinnom. Der Gegenbegriff ist …   Deutsch Wikipedia

  • Wüste — Öde; Einöde; Pampa (umgangssprachlich); Ödland; Wüstenei * * * Wüs|te [ vy:stə], die; , n: a) durch Trockenheit, Hitze und oft gänzlich fehlende Vegetation gekennzeichnetes Gebiet der Erde, das ganz von Sand und Steinen bedeckt ist: die heißen… …   Universal-Lexikon

  • Wust — 1. Wohnstättennamen zu mhd. wüeste, wuoste »öde Gegend, Wildnis«. 2. Übernamen zu mhd. wüeste, wuoste »unschön, hässlich; verschwenderisch« nach dem Aussehen oder dem Verhalten des ersten Namensträgers. Vgl. die Nürnberger Belege Albr. Wüst (a.… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Wüst — 1. Wohnstättennamen zu mhd. wüeste, wuoste »öde Gegend, Wildnis«. 2. Übernamen zu mhd. wüeste, wuoste »unschön, hässlich; verschwenderisch« nach dem Aussehen oder dem Verhalten des ersten Namensträgers. Vgl. die Nürnberger Belege Albr. Wüst (a.… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • wüst — Adj std. (8. Jh.), mhd. wüeste, wuoste, ahd. wuosti, as. wōsti Stammwort. Aus wg. * wōsti Adj. unbebaut, leer, öde, unschön , auch in ae. wēste. Außergermanisch entsprechen l. vāstus, air. fás wüst ; weitere Herkunft unklar. Zu dem Adjektiv als… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • wüst — »öde, unbebaut; unbewohnt, einsam; wild, ungezügelt; hässlich, widerwärtig«: Das westgerm. Adjektiv mhd. wüeste, ahd. wuosti, niederl. woest, aengl. wēste gehört mit den eng verwandten lat. vastus »leer, öde, wüst« und air. fās »leer« zur idg.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wüste — wüst »öde, unbebaut; unbewohnt, einsam; wild, ungezügelt; hässlich, widerwärtig«: Das westgerm. Adjektiv mhd. wüeste, ahd. wuosti, niederl. woest, aengl. wēste gehört mit den eng verwandten lat. vastus »leer, öde, wüst« und air. fās »leer« zur… …   Das Herkunftswörterbuch

  • wüsten — wüst »öde, unbebaut; unbewohnt, einsam; wild, ungezügelt; hässlich, widerwärtig«: Das westgerm. Adjektiv mhd. wüeste, ahd. wuosti, niederl. woest, aengl. wēste gehört mit den eng verwandten lat. vastus »leer, öde, wüst« und air. fās »leer« zur… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wüstling — wüst »öde, unbebaut; unbewohnt, einsam; wild, ungezügelt; hässlich, widerwärtig«: Das westgerm. Adjektiv mhd. wüeste, ahd. wuosti, niederl. woest, aengl. wēste gehört mit den eng verwandten lat. vastus »leer, öde, wüst« und air. fās »leer« zur… …   Das Herkunftswörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.